Sonntag, 1. Juni 2014

Draußen im Garten ...

... wächst es und gedeiht. Ich glaube ich habe für den steinigen kalkhaltigen Boden wohl ganz gute Pflanzen gefunden. Allen voran machen sich Salbei und Katzenminze breit.





















Zum Vergleich das Bett direkt nach dem Bepflanzen.




Es beginnt sich also zu füllen, das Stauden-Kräuterbeet. Ich denke, hoffe, dass die Stauden sich in den nächsten Wochen ordentlich ragen udn zu blühen beginnen. Die Glockenblume hatte schon richtig dicke Knospen, war aber sooooo von der Blattlaus befallen, dass ich sie sicherheitshalber entfernt habe. Eine ist noch über, ich hoffe, sie schafft es!



Die Lupine darf auch noch etwas ragen! Ich würde ja  gerne noch viel mehr gestalten als das kleine neue Beet. Aber selbst das zu hegen und zu pflegen braucht schon einiges meiner Zeit, so dass es wohl für dieses Jahr erst mal bei meinem Beetlein bleibt und der Rest der rund 3000 Quadratmeter hinter dem Haus Wiese bleibt. So einige Ideen habe ich ja noch, aber die hebe ich mir für das nächste Jahr auf.

Am Wochenende war ich bei einem Garten- und Schloßfest, eine Messe rund um die Gartengestaltung. Schade, es waren einige tolle Stände aus den Vorjahren gar nicht mehr da! Meinen Feigensenf habe ich zum Glück bekommen. Und noch eine schöne Gartenlaterne sowie eine Gartenvase aus Weide.














In der Nähe war noch ein total süßer Haus- und Gartenflohmarkt in einem ganz süßen alten Häuschen mit Bauerngarten. Das waren total tolle nette Menschen. Haben noch Kuchen gebacken und mit angeboten, es war einfach eine superschöne Atmosphäre dort. Und ich habe noch ein paar Gartendeko-Sachen gefunden.




Die Blecheimer für den Salbei






alte Schöpfkellen aus Emaille





dann hab ich noch eine schöne Müslidose und Tontassen sowie Bilderrahmen ergattert, aber noch nicht fotografiert ... Zurück zum Wachsen: Hier noch ein paar Gartenbilder....




die Tomaten wachsen und beginnen zu blühen (und brauchen bald ihr Dach!)




ein zartrosa Deko-Vogelhaus 
Da fällt mir der Schmetterlingskasten ein, den ich noch besorgen wollte! 
Ich liebe es, morgens mit meiner Tasse Kaffee auf das Beet zu schauen und das Treiben der Hummeln, Bienen und Schmetterlinge zu beobachten. Sie machen mir so viel Freude, da könnte ich Ihnen doch ein schönes Hotel in der Nähe anbieten!?




Sie hat lange gebracht, die Petunie, weil sie an ihrem Platz nicht soooo viel Sonne abbekommt, erst ab Nachmittags. Aber jetzt hat sie losgelegt, alle Blüten auf einmal in voler Pracht. 




dafür neigen sich die Vergißmeinnicht dem Ende. Ich sollte sie ausputzen, damit sie hoffentlich noch mal nachwachsen, kann mich aber so schwer von den Blüten trennen....





Weidenkorb vom Sperrmüll

Bei dem schönen Wetter haben wir mal ein Plätzchen oben auf dem Berg aufgebaut, die Bank rumgedreht mit Sitzkissen und schön die Füße hochgeschwungen (keine Zeckengefahr, wir haben leider echt viele und gehören zum Risikogebiet :-( )







Hier mal der Blick von unten auf unseren "Berg". Die Liegestühle stehen in etwa da, wo hier die Bank zu sehen ist....




Ihr seht: Es ist viel Fläche (bis hoch zu den Tannen und dann noch mal ganz ganz weit nach rechts rüber...)
Gartengestaltung ist also eine totale Herausforderung. Es ist sooo groß und stellenweise steil, keine ebenerdigen Flächen. Und es muss am Ende ja auch alles pflegbar sein!

So gerne ich im Garten bin, aber ich mach ja auch noch andere Sachen gerne - und die sollten dann nicht auf der Strecke bleiben!

Z. B. habe ich heute in der Küche experimentiert und Kräuterbutter selbst gemacht. Im Holunder waren wir auch noch. Die Limonade ist schon angesetzt und ich probiere mal Holunderzucker aus. 



dazu habe ich die Blüten abgezupfelt von den Dolden und mit dem Zucker vermischt. 
Sie geben dann ihr intensives Aroma an den Zucker ab. 

Das ist übrigens klar!
Ich liebe den Duft von Holunder. Beim Gartenflohmarkt habe ich ihn beim ersten Schritt in den Garten gerochen und da habe ich entschieden, dass er bei uns auch noch Einzug halten wird. Aber ich werde ihn dann erst im Herbst pflanzen...






Meine Gartenpolster-Bezüge aus Ikea-Stoff sind auch endlich fertig!
Habe noch ein paar Polsterprojekte auf der Agenda, ebenso ein paar Streichprojekte...
und Nähprojekte
und Pflanzprojekte 
und und und

Wenn ich einen Wunsch frei hätte - ich würde mir als Reichtum wahrscheinlich einfach mehr Zeit für mich und meine Familie wünschen. 

In dem Sinne wechsel ich jetzt zu meinem Schatz aufs Sofa,
morgen geht die Arbeitswoche los und ich freue mich einfach auf das nächste bisserl freie Zeit und mache dann mit dem Projekt weiter, auf das ich gerade am meisten Lust habe!

Ich wünsche Euch allen eine gute Woche, 
Bettina