Sonntag, 2. November 2014

Rustikale Gartenlampe

Wer hätte das gedacht? Das Wetter hat uns doch noch mal ermöglicht, im Garten weiter zu arbeiten. Für unsere Treppenstufen in der Hanglage hatten wir alte Eisenbahnschwellen erstanden. Aber dann kamen doch nicht so viele zum Einsatz, wie wir ursprünglich dachten. Da hatte meine Mann eine tolle Idee für eine Gartenleuchte. Eigentlich sollte sie erst im nächsten Frühjahr gebaut werden, aber bei dem Wetterchen hat er doch heute spontan losgelegt. Unsere Lampe an der Gartenhütte, danke Stefan :-) , ist auch angeschlossen.




















Und hier der Weg zur Gartenhütte mit dem neuen Licht. 





ihr könnt vielleicht erahnen, wie steil das Stück ist. Im dunklen sieht man es noch mehr, finde ich.









hier sieht man auch noch mal schön das neue Geländer. 
Anhand der Terrasse sieht man auch, wie schräg das Gelände ist. 
Links haben wir sogar noch mal mit zwei Pflanzsteinreihen abstellen müssen!

Für einen Sommer und einen Herbst reicht es nun draußen. Großprojekte sind abgehakt, es ist weitgehend alles geschnitten und wintersicher, nur noch ein paar Reste und allenfalls lasse ich mich draußen noch zu saisonaler Deko hinreißen. Oder vielleicht doch noch einen Zierapfel in die Mitte des Rondells pflanzen????





So ganz und gar hab ich die "Gartenwut" wohl doch noch nicht abgelegt :-)

Meine Patchworkdecke (Prototyp, die allererste) könnte aber auch langsam mal fertig werden.
Naja, da kann ich die Woche über abends immer mal ran. Nach der Zeitumstellung ist draußen nach der Arbeit nämlich nichts mehr drin, weil alles dunkel ist. Deshalb habe ich dieses Wochenende noch mal richtig ausgekostet!!!

Beim Feldsteinesammeln habe ich so tolle Herbstimpressionen gesammelt. Leider nur mit meinen Augen und meinem Kopf, ich hätte doch mal den Foto mitnehmen sollen, ich Pappnase!

Wünsch Euch allen eine tolle Woche und einen schönen Sonntag Abend
Bettina