Mittwoch, 7. Januar 2015

Blick zur Stadt



Vor einigen Tagen habe ich meiner Nachbarin ein kleines Geschenk vorbei gebracht. In Ihrem Hof hat man diesen Blick, durch die zwei Bäume durch auf die nahe gelegene Kleinstadt. Deren Lichter seht ihr in der Mitte des Bildes. Sie ist etwa 3 Kilometer von unserem Dorf entfernt. Durch den Höhenunterschied haben wir sie gut im Blick - auch an Silvester.


In der Abenddämmerung hab ich dann auch  noch mal die beleuchtete Gartenhütte eingefangen.





Da ich die letzten Urlaubstage nun zur Hundeaufsicht überwiegend zu Hause verbringe, hab ich drinnen die Weihanchtsdeko weitgehend entfernt und etwas umdekoriert.







jetzt ist es eher noch winterlich.  Die künstlichen Tannenzweige mit Lichterketten sind natürlichen Dekoelementen gewichen wie diesem kleinen Bäumchen oder  Buchszweigen.








Die große Uhr kam vor ein paar Tagen an. War ein tolles Ebay-Schnäppchen. Es war Neuware und ich konnte die Auktion mit einem Gebot von 3,50 Euro beenden. Freu!





Die graue Holzkiste hat nun einen neuen Platz gefunden. Sie musste der alten Nähmaschine weichen, die ich Euch in einem meiner letzten Posts vorgestellt hatte.

Das war das einzige Plätzchen, was noch frei war :-) 

Hier sieht man auch noch mal ganz schön die Größendimension der Uhr.

Und meine neue Lieblingstischdecke. Sie ist von H&M, aus grauem Leinen und hat einen Volant seitlich, den man auf dem Bild aber nicht gut sehen. Muss ich mal separat einfangen....



**********


Gestern habe ich meinem Sohn erklärt, was "Carpe Diem" bedeutet.
Er ist in einem Extrem-Chill-Modus in diesen Ferien. Ich gönn´s ihm auch, aber nichts desto trotz merkt er, dass Langschläfer an einem Tag halt nicht mehr so viel reißen können :-)

Getreu diesem Motto werde ich mich jetzt erst mal den Haushaltspflichten ergeben und mich an den großen Bügelkorb machen.

In diesem  Sinne, habt einen guten Tag
Bettina