Samstag, 17. Januar 2015

In einer Gasse von Gelnhausen

... haben wir heute schöne Motive gefunden: Alte Mauern, Pflanzen und ein wunderschönes Tier.








Durch diesen Gang, inmitten eines Hauses tritt man in sie ein, die kleine  Gasse, 
die einen in eine andere Welt entführt. 








***









***







***










***







In diesem Gässchen hat man wirklich das Gefühl, man ist in einer anderen Zeit. Es hat so was mittelalterliches und faszinierendes. Die alten Monumente sind mit immergrünen überwuchert, die sicherlich auch schon einige Jahre an den geschichtsträchtigen Steinen entlang wachsen. 









***








***












Habt ihr sie entdeckt?
Oben rechts unter dem Dachvorsprung sitzt eine Katze und lauert und lauert und lauert. 









Sie war so fixiert auf irgendetwas in den Sträuchern und hat uns keines Blickes gewürdigt. Konstantin kam dann auf die Idee, mal durch den Bogen durch zu gehen und von der anderen Seite zu schauen. Wunderbar!







Und dann hat sie uns doch noch einen Blick geschcnkt!









***







 Hab mich sehr gefreut, dass Madame Mauz uns noch gezeigt hat, 
welch süßes Gesicht sie hat. 


Liebe Grüße
Bettina