Freitag, 1. Mai 2015

Es wird grün - mein Morgenspaziergang am 1. Mai

Es war kein Traumwetter heute früh. Zumindest nicht das, was die meisten Menschen darunter verstehen. Es war feucht und nebelig, keine Spur von der Sonne...




Aber wie so oft im Leben ist es einfach nur eine Frage der Perspektive.
Die Luft war klar und frisch, aber nicht kalt. Ich hatte den Eindruck, die Natur um mich rum war heute morgen noch grüner und hat die Regenpause ausgenutzt, um Kraft zu schöpfen für die warme Zeit, die bald ansteht. Und durch die feuchte Luft verteilten sich kräftige Düfte. Allen voran der Waldmeister, der bei uns zuhauf wächst. 




***





***

Ebenfalls zur Zeit großflächig zu finden, sind die Vergissmeinnicht. 




***





***


Und hier eine blühende Brennessel 





Es ist wirklich gewaltig, was sich in den letzten Tagen getan hat. 
Die Natur ist förmlich explodiert. 





Noch gar nicht so lange her, da sah es dort so aus: 





Alles neu macht der Mai:-)
Und so hatte das Wetter für mich heute früh irgendwie 
etwas Schöpferisches, Mystisches und Kraftvolles. Ich habe tief Luft geholt 
und jeden Schritt unseres Spaziergangs mit allen Sinnen genossen.






***






***



Das ist das letzte Stück, oben um die Kurve rum, einen kleinen Hang noch hoch und dann sind wir schon fast an unserem Garten....

Jetzt ist Abend und ich kann sagen: Es war ein schöner Tag.
Heute früh war ich mit meinem Sohn auf dem Flohmarkt (Ausbeute zeige ich noch die nächsten Tage) und den Nachmittag haben wir mit unserem Hund im Garten verbracht.

Unser halber Ort war heute zur Vereins-Maiwanderung auf den Beinen und die Route ging genau an unserem Garten vorbei. Letztes Jahr am ersten Mai gab es diesen Garten noch nicht. Da war nur die Wiese da mit der großen Kiefer und einem Fliederbaum.
 Wir haben sehr viele Komplimente bekommen 
und das hat mich schon ein bisschen stolz gemacht. 
Ein guter Start für mein erstes volles Gartenjahr :-)
Bin schon mal froh, dass meine Stauden alle so gut über den Winter gekommen sind. 

Und für Lele war es heute ganz schon aufregend und anstrengend. 
Alle fünf Minuten liefen  Fremde den ganzen langen Weg am Grundstück vorbei,
mit Kind, Kegel und anderen Hunden. 
Von wegen Feiertag....
Sie hatte heute alle Pfoten voll zu tun!




Das Bild habe ich vor ein paar Tagen aufgenommen, Sonne gab es heute wirklich gar keine bei uns...

Jetzt wünsche ich Euch allen einen schönen zweiten und dritten Mai,
mit anderen Worten: ein schönes Wochenende :-)

LG
Bettina