Montag, 22. Juni 2015

Sellerie-Mini-Tarte






Ich hatte noch einen fertigen Tarte-Teig, wenn´s mal schnell gehen muss.
Und etwas Schmandsoße war auch noch da (gewürzt mit Öl, Salz, Pfeffer und Kräutern). 

Da kam mir die Idee, kleine Miniküchlein zu machen. 
Schön, dass ich auch sonntags Gemüse einkaufen kann, in meinem neuen Hochbeet :-)






Dort wächst, hinter den Monsterkohlrabis, Staudensellerie. 





Also, was brauchen wir?
Teig, Salz und Pfeffer, Schmand, Staudensellerie und Brühe. 
Wahlweise Schinkenwürfel







Zuerst habe ich die Sellerie in Olivenöl angebraten, danach ein paar Schinkenwürfel dazu und mit
Brühe ablöschen und etwas durchköcheln lassen, damit die Sellerie weicher wird. 





Danach alles mit Schmand vermengen (oder Sauerrahm). 
Mit den Gewürzen und dem Senf abschmecken. 






Ich habe den Teig dann etwas größer als die Förmchen zugeschnitten, auf Backpapier gelegt und in die Form reingedrückt. Mit der Creme auffüllen und bei 190 Grad Ober-/Unterhitze ca. 40 bis 45 Minuten backen (je nach Angabe des Teigs, den ihr verwendet). 





Besonders gut schmecken sie kalt, wenn sie auch etwas durchgezogen sind.
Hatte heute welche mit an der Arbeit, die waren viel besser als gestern!





Bon Appetit!
Bettina