Sonntag, 25. Oktober 2015

Herbstliebe


Ich mag den Herbst.
Leider waren die letzten zwei Tage wettermäßig nicht ganz soooo schön, 
aber gestern bin ich trotzdem raus mit meinem Mann, bis wir ganz durchgefroren waren.

Neben den "Grünarbeiten" haben wir auch die letzten Gartenmöbel rein geräumt. Das gab Platz, 
um auch die Deko neu zu arrangieren und alles unter ´s Dach zu holen.

Die kleine Veranda hinten am Haus ist zur Hälfte mit Holz verkleidet.
Das hält schon einiges ab. 



Seht ihr den Hund hinten an der Tür?
Sie sollte drinnen bleiben, fand sie nicht so cool. 



Zurück zur Wettersituation auf der Veranda: 
Wenn der Schnee weht, dann kommt doch einiges rein unters Dach.
Und es zieht auch sehr. Daher haben wir uns entschieden, 
in diesem Jahr doch noch ein kleines Bauprojekt durchzuführen. 

In die vier offenen oberen Felder sollen Fenster rein. Das hält dann den Schnee ab und den kalten Wind, so dass man sich hier auch an kalten Tagen auch mal einmümmeln und niederlassen kann. 
Bislang hatten wir rechts einen Stoff gespannt, aber da konnte man dann nicht in den Gartenbereich schauen...

So sah das nämlich letzes Jahr im Dezember aus:


Und ich habe sooooooo ein Glück gehabt.
Hab vier gebrauchte Fenster gefunden, die passen, mit Sprossen!




Da die Felder quadratisch sind, sollten die Fenster nach Möglichkeit auch quadratisch sein.
Und ich brauchte vier Mal das Gleiche. Außer diesen habe ich im passenden Maß 
in ganz Ebay nix gefunden.

Und da war die Fahrt ins bayrische Bad Königshofen von etwas über einer Stunde dann auch egal.
Wir sind quer durch die Rhön gefahren und die Fahrt in der schönen herbstlichen Kulisse verging ganz schnell. Und die Fenster zum Schnäppchenpreis von 20 Euro pro Stück sind super in Schuss!

Aber zurück zur Deko....



 Den schwarzen Metallhocker habe ich oben aus dem Garten geholt und zum kleinen Tisch für ein Windlicht und bei Bedarf meinen Kaffepott umfunktioniert. 







Den Schlitten habe ich vor kurzem auf dem Sperrmüll gefunden. Wollte ihn erst weiß pinseln, 
aber ich denke ich werde ihn doch so lassen. 




Zwischendrin habe ich immer wieder Kerzen positioniert, die warmes Licht ins kühle Grau bringen.







Ebenso auch hinten am anderen Eingang: 



Und immer wieder gerne kombiniert mit Heide. 




Ich mag natürliche Materialien. 






Und ich konnte nicht anders:
Die erste Lichterkette hängt auch schon :-)








Und so kehrt auch heute etwas früher die Dunkelheit ein 
und die Kerzen bringen zumindest optisch Wärme ins Bild.  








So, jetzt genieße ich den Kerzenschein im Wohnzimmer. 





Habt einen gemütlichen Abend!
LG
Bettina