Samstag, 11. Juni 2016

Neue Lieblingsecke


Ich bin ganz begeistert von dieser Gartenecke. Die Stauden sind ordentlich gewachsen und auch der junge Pflaumenbaum legt etwas zu. 


Und durch die neue Gartengerätehütte bekommt diese Ecke irgendwie einen Kontrast, einen ruhenden Pol und der Blick geht nicht gar so in die Weite des restlichen Gartens, der dann in eine Weide und den Wald übergeht. 



Und noch besser gefällt mir das Motiv mit Gartenhund :-)


So ging das ganze los. Erst einmal musste ein Fundament angelegt und die Schräge ausgeglichen werden. Dazu wurden Bodenplatten senkrecht einbetoniert.


Und immer mit von der Partie: Lele :-) 




Und weil noch eine Bank vor die Hütte sollte, wurde heute wieder gegraben und Schräge ausgeglichen. Zum Abstützen haben wir eine alte Eisenbahnschwelle eingesetzt und mit der ausgebuddelten Erde und Kies aufgefüllt. Die Bank steht jetzt wie ne 1. 





Gepflanzt wurden rechts von der Hütte eine Deutzie, Nelkenwurz, Blutstorchschnabel und im vorderen Bereich noch drei Taglilien (da muss aber denke ich noch ne vierte dazu damit es dann einen schönen Tuff gibt, wenn sie gewachsen ist. In zwei drei Jahren ist auch dieses Beet bestimmt recht dicht bewachsen. 


So habe ich auch das Beet, das man zu Beginn des Posts sieht, erst vor knapp zwei Jahren angelegt. 

Mal schauen, was morgen das Wetter macht.
Denke, im Garten wird wahrscheinlich eine Zwangspause eingelegt.
Aber warten wir es erst mal ab.
Eine gute Nacht wünscht Euch
Bettina